Über uns

Wir sind die Experten für Stadtrundgänge, historische Stadtführungen und Veranstaltungen zur Geschichte in Augsburg. 
Unsere Stadtführungen werden von jungen Lehrern, Historikerinnen und Geschichtsstudenten gehalten. Alle Stadtführungen und Veranstaltungen basieren auf einer fachlich fundierten und sorgfältigen Recherche. Sie werden nicht nur neues Wissen über Augsburg mit nach Hause nehmen, sondern die Geschichte der Stadt neu erleben. 

Felix Kandler stammt gebürtig aus Augsburg. Er hat einen Bachelorabschluss in Geschichte und Geographie und absolviert nun den Masterstudiengang Interdisziplinäre Europawissenschaften. Im Rahmen seines Studiums beschäftigte er sich bereits tiefergehend mit römischen Ausgrabungen in der Provence, der Geschichte des Augsburger Doms und der jüdischen Geschichte Augsburgs. Zudem war er an einem Digital Humanities Projekt zu den Schützengräben im Ersten Weltkrieg beteiligt.

Felix Kandler

„Durch das fächerübergreifende Studium gelingt es mir, den Kontext von der Antike bis zur Moderne zu erläutern und auf stadtgeschichtliche Entwicklungen zu beziehen. Besonders am Herzen liegt mir jedoch, ein unterhaltsames Erlebnis zu schaffen, indem ich lustige und skurrile Anekdoten in die Stadtführung miteinfließen lasse, sodass diese wie im Flug vorübergeht.“

Felix Triebswetter studiert an der Universität Augsburg Geschichte und Volkswirtschaftslehre. Er legt seinen Fokus auf die Gründung Augsburgs zur Römerzeit und die Geschichte der Stadt im Mittelalter mit einem hagiographischen Schwerpunkt. Vor dem Studium absolvierte er eine Ausbildung zum Spezialhochbaufacharbeiter. Dieser Hintergrund verleiht ihm die Kompetenz besonders die architektonischen und baulichen Besonderheiten Augsburgs herauszuarbeiten und zu erklären.

Felix Triebswetter

„Da ich selbst aus Freiburg komme und gelernt habe, die Stadt Augsburg mit ihren Facetten und Geschichten zu lieben, will ich auch in Ihnen diese Begeisterung wecken. Ich nehme Sie mit auf eine entspannte und spannende Führung, bei der die witzigsten Anekdoten, aber vor allem die großen Bögen der Geschichte und der prächtigen Gebäude nicht zu kurz kommen.“

Frida Scholze ist in Augsburg geboren und aufgewachsen, ihr Studium der Bildenden Künste führte sie unter anderem nach Paris. In Treviso studierte sie Gesang und sammelte berufliche Erfahrungen in Israel, sowie in Altbayern. Seit Januar 2022 lebt sie wieder in Augsburg, unterrichtet Gesang und Sprachen, spielt Theater und möchte die wiederentdeckte Schönheit ihrer Heimatstadt mit Besuchern aus aller Welt teilen. Sie spricht fließend Englisch, Französisch und Italienisch.

Frida Scholze

“Ich war richtig glücklich, als ich nach fünfzehn Jahren im Ausland wieder durch Augsburgs Straßen wandelte. Die Gebäude, die Gassen, die Geschichten! Ist das wirklich meine alte Stadt? War mir früher gar nicht aufgefallen, wie viel es hier zu entdecken gibt... Bei meinen Führungen möchte ich diesen frisch verliebten Blick mit meinen Gästen teilen.“

Vivien Claire Bergjann studiert an der Universität Augsburg Kunst- und Kulturgeschichte. Bei ihrer Arbeit am Lehrstuhl für Europäische Ethnologie und Volkskunde legt sie ihren Fokus auf aktuelle gesellschaftliche Strukturen und deren Herkunft, wodurch sie ein Verständnis für die Geschichte und Entwicklung der Stadt Augsburg entwickelt hat. Zudem ist sie durch ihre Kenntnisse der Kunstgeschichte bestens über die zahlreichen Kunstschätze und Prachtbauten Augsburgs informiert und freut sich immer, ihre Begeisterung an andere Menschen weiterzugeben.

Vivien Claire Bergjann

„Die Stadt Augsburg hatte mich nach meinem ersten Besuch bereits in ihren Bann gezogen. Bei jedem Schritt durch die Altstadt spürt man die vergangenen Jahrhunderte und anhand von diesem Gefühl gebe ich auf meinen Führungen die ereignisreiche Geschichte dieser altehrwürdigen Stadt weiter, in der Hoffnung zu vermitteln, welche Bedeutung dieser Ort über die Jahrhunderte hinweg getragen hat.“

Marie-Claire Timmermann absolviert ihr Studium im Bereich der Kunst- und Kulturgeschichte an der Universität Augsburg. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen hierbei auf der römischen Antike, sowie den vielfältigen kulturhistorischen Facetten der Stadt Augsburg. Neben dem Studium führt sie eine kleine Goldschmiedewerkstatt. Auf Basis dieser Kenntnisse hat sie einen kompetenten Blick für versteckte künstlerische Details im Stadtbild und ein Herz für die traditionsreiche Handwerksgeschichte Augsburgs.

Marie-Claire Timmermann

„Augsburg ist seit vielen Jahren meine Wahlheimat. Ich liebe die einzigartige Stimmung der Stadt - kleine Gassen, helle Innenhöfe und rauschende Kanäle. Kunsthistorische Schätze aus unterschiedlichsten Epochen prägen die Atmosphäre Augsburgs und erzählen die 2000 Jahre Stadtgeschichte fast von selbst. Ich möchte Ihnen auf meiner Führung den Blick für die versteckten Details der Stadt öffnen. Außerdem bin ich ein großer Freund von historischen Kuriositäten und lustigen Stadtlegenden, die Sie nach der Tour gleich weitererzählen dürfen.“

Lena Lindmair absolviert den Masterstudiengang Interdisziplinäre Europastudien mit dem Schwerpunkt Mittelalterliche Geschichte und Europäische Ethnologie an der Universität Augsburg. In ihrer Bachelorarbeit nahm sie die Lebensgeschichte der kastilischen Prinzessin Eleonore am englischen Königshof unter die Lupe. Im Zuge ihres Studiums befasst sie sich zudem mit der Augsburger Stadtgeschichte, unter anderem aus feministischer Perspektive. Zuletzt beteiligte sie sich an einer Sonderausstellung über die Habsburger im Mittelalter im Historischen Museum der Pfalz in Speyer.

Lena Lindmair

"Auch abseits des Studiums interessiere ich mich für Geschichte, wobei die Augsburger Geschichte einen besonderen Platz einnimmt. Vor allem die kleinen Gassen abseits des städtischen Trubels in der Augsburger Handwerkeraltstadt haben es mir angetan. In meinen Stadtführungen ist es mir ein Anliegen, die unbekannten Orte Augsburgs sowie die Geschichte von Gebäuden und Persönlichkeiten zu vermitteln. Dies möchte ich Ihnen im Rahmen eines spannenden und unterhaltsamen Rundgangs durch die Stadt näherbringen."

Viola Melhuish studiert an der Universität Augsburg Kunstpädagogik und Erziehungswissenschaft. Die Inspiration für Ihre eigenen Werke findet sie in der Reflektion kunsthistorischer Strömungen. Die Auseinandersetzung mit Stadtentwicklung und Zeitgeschehen ermöglicht ihr in der Entwicklung neuer Konzepte und Ausstellungen einen dialektischen Zugang. Aufgrund ihres pädagogischen Hintergrundes liegt ihr vor allem die spannende und eingängliche Vermittlung ihres reichhaltigen und vielgestalten Wissens am Herzen.

Viola Melhuish

„Ich liebe es Städten ihre Geheimnisse zu entlocken und in Augsburg gibt es viele davon. Kleine, scheinbar unbedeutende Details führen oft zu einem Perspektivwechsel. Meine Führungen schärfen den Blick für die Details unserer schönen Stadt. So wird aus einem Spaziergang ein Erlebnis.“

Christian Schaller ist im Augsburger Land aufgewachsen und studierte an der Universität Augsburg Geschichte und Kunstgeschichte. Er arbeitet für verschiedene städtische Museen und Kultureinrichtungen. Seine Schwerpunkte liegen auf der Architekturgeschichte und Stadtforschung, mit besonderem Fokus auf seine Heimatstadt Augsburg. Derzeit promoviert er – Thema seiner Doktorarbeit ist die nachhaltige Stadtentwicklung in süddeutschen Städten.

Christian Schaller

„Bei meinen Stadtführungen lege ich sehr viel Wert darauf, einen umfassenden Überblick auf die 2000 Jahre Geschichte, Kunst und Kultur der wunderschönen Lechmetropole zu geben. Jede Epoche hat maßgeblich zum heutigen Stadtbild beigetragen. Darum ist es mir wichtig, nicht nur traditionelle Zahlen und Fakten zu vermitteln, sondern auch die Erinnerungsorte und Lebenswelten, die prächtigen Gebäude und interessante Anekdoten bei einer Tour zu vermitteln.“